Wikinews:Meinungsbild/Stimmberechtigung bei Meinungsbildern und Adminkandidaturen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 09:02, 1. Sep 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.


Laufzeit des Meinungsbildes:

Das Meinungsbild ist beendet.

Frage des Meinungsbildes:

Bist du damit einverstanden, dass bei künftigen Meinungsbildern und Adminkandidaturen nur Benutzer abstimmen dürfen, die ...

  • angemeldet sind (IP-Adressen haben keine Stimmberechtigung).
  • mindestens 300 Edits in allen Wikinews-Namensräumen erreicht haben.
  • seit mindestens 60 Tagen aktiv sind (Datum des ersten Edits).
  • Als Bearbeitungen zählen alle von der Software aufgeführten Beiträge.
  • Diese Kriterien müssen zu Beginn des Meinungsbilds erfüllt sein.
  • Mehrfachbenutzerkonten sind, selbst wenn die erforderlichen Kriterien erfüllt sein sollten, nicht stimmberechtigt. Wer mehrfach abstimmt, wird nicht berücksichtigt, da er offensichtlich nicht an der Feststellung eines repräsentativen Meinungsbildes interessiert ist.

Teilnahmeberechtigung bei diesem Meinungsbild:

Dies ist das letzte Meinungsbild, bei dem keine Kriterien für die Stimmberechtigung zugrunde gelegt werden. Ab dem nächsten Meinungsbild gelten die vereinbarten Regelungen, sofern es eine Mehrheit dafür gibt.

Wenn du mit der Frage dieses Meinungsbildes nicht einverstanden bist, dann stimme mit „Contra“ ab und eröffne ein neues Meinungsbild mit deinen eigenen Vorstellungen.

Grund für das Meinungsbild:

Bei Meinungsbildern und Adminkandidaturen haben in der Vergangenheit nichtangemeldete und nicht-aktive Benutzer abgestimmt. Um Doppelabstimmungen durch diese IPs und Mehrfachbenutzerkonten zu vermeiden, kann es sinnvoll sein, klare Kriterien zur Stimmberechtigung festzulegen.

Bisherige Diskussionen:

Es haben bereits mehrfach Diskussionen zu dem Thema stattgefunden. Die letzte Diskussion findet ihr hier: Wikinews Diskussion:Meinungsbild/Stimmberechtigung bei Meinungsbildern und Adminkandidaturen

Abstimmung:

Pro

  1. -- Colepani 09:03, 1. Sep 2005 (CEST)
  2. -- Franz 12:47, 1. Sep 2005 (CEST)
  3. -- Nachrichtenschreiber2 12:56, 1. Sep 2005 (CEST)
  4. -- Kommissario 13:35, 1. Sep 2005 (CEST)
  5. -- Rätoro 13:37, 1. Sep 2005 (CEST)
  6. -- Pill 13:54, 1. Sep 2005 (CEST)
  7. -- Grimmik 20:49, 1. Sep 2005 (CEST)
  8. -- Wolf-Dieter 20:51, 1. Sep 2005 (CEST)
  9. -- Color 16:41, 2. Sep 2005 (CEST)
  10. -- Forensiker 17:41, 3. Sep 2005 (CEST)
  11. -- Dion 20:42, 3. Sep 2005 (CEST)
  12. -- Montegoblue 14:22, 5. Sep. 2005 (CEST)
  13. -- Conny 15:39, 11. Sep. 2005 (CEST)
  14. -- cyper 03:29, 13. Sep. 2005 (CEST)
  15. -- Interactive 08:08, 13. Sep. 2005 (CEST)

Contra

  1. -- sonicR 20:51, 3. Sep 2005 (CEST)
  2. -- Konstantin 10:20, 5. Sep. 2005 (CEST)
  3. -- Thoken 00:04, 15. Sep. 2005 (CEST)

Kommentare:

Ich hätte es zwar lieber gesehen, dass die Edits bei Diskussionen und im Benutzernamensraum nicht zählen würden, aber gut. Das hier ist eine einfachere, gute (vielleicht nicht bessere) Lösung des Problems. Daher mein pro. Viele Grüße --Pill 13:56, 1. Sep 2005 (CEST)


Ich habe grundsätzlich nichts gegen eine Regelung zur Stimmberechtigung bei Adminkandidaturen und bei mehr oder weniger wichtigen Meinungsbildern. Ich halte nur die Zahl von 300 edits in allen Namensräumen für zu hoch, da m.E neue (und dennoch aktive) Benutzer sich ebenfalls an solchen Entscheidungen beteiligen dürfen sollten. --sonicR 20:51, 3. Sep 2005 (CEST)

Richtig, die Anzahl 300 ist viel. Aber die Gefahr von Doppelaccounts ist zu groß. Daher sollte die Hürde auch wirklich hoch hängen. Hier geht es ja schließlich um sehr grundsätzliche Entscheidungen, die dann auf lange Zeit verbindlich sind. -- Kommissario 21:12, 3. Sep 2005 (CEST)

Nun kann ich endlich meinen Kommentar loswerden: Ich halte die Kriterien für zu formalisiert. Sie sollen ein Versuch sein, Benutzer vom Abstimmen abzuhalten, die hier nicht konstruktiv mitarbeiten. Hierzu stellen die Kriterien aber nur eine geringe Hürde dar und es käme zu dem unerwünschten Nebeneffekt, dass Benutzer, die mitarbeiten und noch nicht so lange dabei sind, nicht abstimmen dürfen. Es müsste meines Erachtens nach einer ersten Aufnahmerunde so ablaufen, dass nur derjenige abstimmen darf, der von drei abstimmungsberechtigten Benutzern unterstützt wird.--Konstantin 10:24, 5. Sep. 2005 (CEST)

Ich finde die Hürde nicht zu hoch. Wer hinter Wikinews steht und voll mitarbeitet, hat die 300 Edits relativ schnell erreicht. Und eine gewisse Zeit von Tagen braucht man sicherlich, um alle Hintergrundinformationen von Wikinews mitzubekommen. Wikinews unterscheidet sich mittlerweile ja doch deutlich von Wikipedia. Insofern halte ich die Kriterien schon für angemessen. -- Montegoblue 14:27, 5. Sep. 2005 (CEST)