Weltwirtschaftsforum in Davos mit Rekordteilnehmerzahl

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 14:57, 24. Jan. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.


Davos im Winter

Davos (Schweiz), 24.01.2007 – Am heutigen Mittwoch eröffnet Bundeskanzlerin Angela Merkel mit einer Grundsatzrede das 37. Weltwirtschaftsforum (WEF). Zu dem Treffen in dem Schweizer Wintersportort Davos werden mehr als 2.400 Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Politik erwartet, darunter allein 24 Staats- und Regierungschefs. Die fünftägige Veranstaltung steht unter dem Motto „Veränderungen im globalen Kräfte-Gleichgewicht“. Themen sollen unter anderem der Klimawandel sowie die stockende Liberalisierungsrunde der Welthandelsorganisation (WTO) sein.

Außerdem soll über die Lage im Nahen Osten diskutiert werden. Es gilt nicht als ausgeschlossen, dass die israelische Außenministerin Zipi Liwni, der libanesische Regierungschef Fuad Siniora, König Abdullah von Jordanien und Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas am Rande des Forums neue Bewegung in den Nahost-Konflikt bringen können. Auch ein Treffen zwischen Merkel und Abbas ist geplant. Bei den Wirtschaftsthemen wird es um Hedge Fonds, den Ölpreis und den Wirtschaftsboom in Asien gehen.

Neben den ernsten Gesprächen und Verhandlungen kommt aber auch der Spaß nicht zu kurz. Abends gibt es jede Menge Partys und Empfänge, wie zum Beispiel die „Focus-Night“ des Burda-Verlags und das „Google Get-Together“. Traditionell wird das Forum am Sonntag mit einem Ski-Rennen beendet.

Quellen