Weißrussland kann neuen Satelliten bekommen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 23:49, 28. Jul. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Minsk (Weißrussland), 28.07.2006 – Nach dem Verlust des Satelliten „BelKA“, der am 26. Juli beim Start einer Dnepr-Rakete abgestürzt ist, hätte die Regierung in Weißrussland gerne einen neuen Satelliten. Dieses Begehren wurde am 27. Juli der Firma RKK Energija übermittelt. Diese reagierte daraufhin mit der Aussage, dass man aufgrund „des Potentials“ der Firma in der Lage sei, innerhalb von 18 Monaten einen neuen Satelliten dieser Art zu bauen.

Bei dem Start der Rakete, der am 26. Juli um 19:43 Uhr GMT vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonyr erfolgte, gingen insgesamt 18 Satelliten verloren.

Themenverwandte Artikel

Quellen