Verlässt Oskar Lafontaine die SPD?

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Oskar Lafontaine

Berlin / Saarbrücken (Deutschland), 12.04.2005 – Der frühere SPD-Vorsitzende Oskar Lafontaine will den Sozialdemokraten den Rücken kehren. Er könne die rot-grüne „Politik des Sozialabbaus“ nicht länger vertreten. Es wird damit gerechnet, dass er nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen der neuen Links-Partei Arbeit und soziale Gerechtigkeit - Die Wahlalternative beitritt.

Lafontaine galt lange als der Hoffnungsträger der SPD. Er selbst sieht jedoch nach einem tiefgreifenden Zerwürfnis mit der Berliner SPD-Spitze für sich keine Zukunft mehr in dieser Partei.

Die Parteiführung in Berlin hat darauf bereits reagiert. SPD-Parteichef Franz Müntefering kommentierte die Aussagen Lafontaines mit den Worten: „Reisende soll man nicht aufhalten.“

Themenverwandte Artikel

Quellen