Ukraine: Julija Tymoschenko zieht Wahlbeschwerde zurück

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 23:45, 20. Feb. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Kiew (Ukraine), 20.02.2010 – Die bei der Präsidentschaftswahl vom 17. Januar unterlegene Kandidatin Julija Tymoschenko will die von ihr betriebene Anfechtung der Wahl nicht mehr weiterverfolgen. Sie hatte dem Wahlsieger Wiktor Janukowytsch Wahlfälschung vorgeworfen. Den Richtern des Verwaltungsgerichts, das für die Wahlbeschwerde zuständig war, warf sie Parteilichkeit vor. Daher sehe sie keinen Sinn mehr darin, die Wahlanfechtung weiter zu betreiben. Janukowytsch hatte die Stichwahl am 7. Februar mit 45,47 Prozent der Stimmen gewonnen, das entspricht einem Stimmenvorsprung von 3,5 Prozent.

Themenverwandte Artikel

Quellen