USA: Fidel Castro leidet unter Krebs

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 23:47, 9. Okt. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Havanna (Kuba), 09.10.2006 – Kubanische Regierungssprecher betonen seit der Unterleibsoperation von Fidel Castro immer wieder, dass der Präsident zu seinen vorherigen Aufgaben zurückkehren und Kuba wieder regieren werde. Der Außenminister Felipe Pérez Roque sagte im Rahmen einer Kundgebung gegen die US-Blockade gegen Kuba: „Wir werden ihn [Fidel Castro] wieder als Revolutionsführer haben.“

Ein Geheimdienstbericht der USA geht nun von einem Krebsleiden Fidels aus, welches sich im Endstadium befindet, und, dass er niemals wieder in der Lage sein werde, das Land anzuführen. Derartige Berichte der USA sind mit Zweifel zu genießen, und auch ein Geheimdienstmitarbeiter kommentiert, dass es für die USA beinahe unmöglich sei, einen Beweis hierfür zu erbringen.

Durch Nachfrage in Havanna bei der kubanischen Regierung wurden diese Berichte als falsch klassifiziert, und ein Offizieller kommentierte: „Seit 47 Jahren liegen die Geheimdienste der USA mit ihren Vorhersagen falsch, nicht nur in Bezug auf die Dinge, die mit dem Gesundheitszustand des kubanischen Präsidenten zusammenhängen, sondern auch in allen anderen Aspekten, die unser Land betreffen.“

Quellen