Thailand: Neues Parlament wird gewählt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 08:50, 25. Dez. 2007 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Bangkok (Thailand), 25.12.2007 – In Thailand wurde am 23. Dezember 2007 ein neues Parlament gewählt. Schon im Vorfeld wurden die Wähler dazu aufgerufen, das Ergebnis der Wahl zu akzeptieren, egal welche Partei erfolgreich sein würde.

General Sonthi Boonyaratglin, der Mitte September 2006 den damaligen Premierminister Thaksin Shinawatra abgesetzt hatte, versprach, dass es auch im Fall eines Sieges dessen Verbündeten keine Unruhen oder Ausschreitungen geben werde. Seine Anhänger sprechen von einer möglichen Rückkehr Shinawatras Mitte Februar aus dem Londoner Exil.

Schätzungen des Kasikorn-Forschungszentrums zufolge soll der Wahlkampf um die 480 Sitze im Parlament etwa 21 Milliarden Baht kosten. Das meiste davon soll in den direkten Stimmenkauf investiert worden sein; Wahlbetrug hat in Thailand eine lange Tradition.

Am Montag, den 24. Dezember wurden die ersten Ergebnisse bekannt. Demnach konnte die Partei von Thaksin Shinawatra einen deutlichen Sieg erringen. Die PPP – so nennt sich die Vereinigung – errang inoffiziell 228 der 480 Mandate. Andere Wahlforscher sprechen trotzdem von einer schwierigen Regierungsbildung.

Themenverwandte Artikel

Quellen