Tesla Motors auf Expansionskurs

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 19:57, 2. Jul. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

San Carlos (Vereinigte Staaten), 02.07.2008 – „Täuschen Sie sich nicht, wir sind kein Nischenunternehmen mit einem Auto nur für die Reichen und Berühmten. Wie unser Abkommen mit dem Bundesstaat deutlich demonstriert, bauen wir eine Großserie emissionsfreier Fahrzeuge der Mittelklasse, hergestellt in Kalifornien für den Familiengebrauch. Und damit hören wir nicht auf.“ Diese Worte stammen von Ze’ev Drori, dem Präsidenten und CEO von Tesla Motors, und fielen auf einer Pressekonferenz, die gestern gemeinsam von Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger und Tesla Motors im kalifornischen San Carlos, dem Hauptsitz von Tesla Motors, einberufen wurde. Der Grund: Das US-amerikanische Start-up-Unternehmen will seine Limousine „Sedan“ in Kalifornien produzieren lassen. Der US-Bundesstaat hat ein Programm aufgelegt, das Hersteller von Null-Emissions-Autos von der Steuerzahlung auf Fahrzeuge und Maschinen befreit. Die Beschäftigten erhalten außerdem eine Förderung für Fortbildungsmaßnahmen.

Der Sedan ist das zweite Modell nach dem Tesla Roadster und zielt auf den Massenmarkt ab. Seine technischen Daten zeugen erneut von dem Vorsprung, den das Unternehmen bei den Bau von Elektroautos hat. Das Fahrzeug, das ab 2010 produziert werden soll, hat eine Reichweite von 400 Kilometern und soll rund 38.100 Euro kosten.

Themenverwandte Artikel

Quellen