Tatverdächtige im Fall des ermordeten Gifhorner Bürgers verhaftet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 09:19, 23. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Gifhorn (Deutschland), 22.11.2005 – In der Nacht vom 12. auf den 13. November hat die Mordkommission der Gifhorner Polizei drei Männer verhaftet. Sie werden verdächtigt, im Zusammenhang mit dem Mord an einem 49-Jährigen Gifhorner Bürgers zu stehen.

Die Männer im Alter von 15, 25 und 42 Jahren wohnen in Gifhorn. Der 42-Jährige ist der Vater des 15-jährigen.

Nach den Ermittlungen der Mordkommission drangen die drei mit einem gestohlenen Schlüssel am Abend des 6. November in die Wohnung des Mordopfers ein. Dort schlugen sie den gebürtigen Russen nieder, der an diesen Verletzungen starb. Die Täter verwischten sämtliche Spuren in der Wohnung und fuhren mit dem Auto des Opfers weg. Den Wagen verkauften sie am 7. November.

Die beiden jüngeren Männer haben die Tat gestanden, der Vater hat ein Teilgeständnis abgelegt.

Themenverwandte Artikel

Quellen