Späte Lieferung des neuen Großraumflugzeugs kann für Airbus teuer werden

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Airbus 380 beim Jungfernflug

Toulouse (Frankreich) / Singapur, 07.08.2005 – Singapore Airlines fordert für die Lieferungsverzögerung des neuen Airbus A380 eine Entschädigung. Die verspätete Auslieferung würde die Planungen der Fluggesellschaft erheblich stören, sagte der Chef der Fluggesellschaft Singapore Airlines (SIA), Choon Seng Chew, gegenüber dem Nachrichtenmagazin Focus. „Jeder weitere Monat wird für Airbus teurer.“

Singapore Airlines war der erste Großkunde, der den Airbus auf seinen Fluglinien einsetzen wollte. Im Juni hatte Airbus angekündigt, die vereinbarten Liefertermine könnten nicht eingehalten werden. Von einem Zeitraum bis zu einem halben Jahr war die Rede.

Auch die australische Fluggesellschaft Qantas, die bei Airbus mit zwölf Flugzeugen des Typs A380 in den Auftragsbüchern steht, hat Schadenersatzforderungen angekündigt.

Themenverwandte Artikel

Quellen