Russland kündigt Modernisierung des Militärs ab 2011 an

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 23:36, 18. Mär. 2009 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Moskau (Russland), 18.03.2009 – Am gestrigen Dienstag hat der russische Präsident Dmitri Medwedew angekündigt, ab 2011 die Streitkräfte umfassend zu modernisieren. Bis 2016 soll die Interkontinentalrakete des Typs Topol-M eingeführt sein. Es ist geplant, die gesamten Modernisierungen bis 2020 abzuschließen.

Als Grund nannte der russische Regierungschef zum einen das veraltete Waffenarsenal, in dem noch größtenteils Atomwaffen aus Sowjetzeiten lagerten. Zum anderen verweist er auf ein neues Bedrohungsszenario: Neben der Annäherung der Gebiete der NATO an die Grenzen Russlands sieht er auch die Gefahren des internationalen Terrorismus. Zudem möchte man aus den Erfahrungen lernen, die während des Georgien-Konflikts im Jahr 2008 gewonnen wurden.

Konkrete Zahlen, in welcher Höhe die geplanten Modernisierungen durchgeführt werden, wurden nicht genannt, allerdings hat die Regierung für dieses Jahr 1,5 Billionen Rubel eingeplant, das entspricht 33 Milliarden Euro.

Themenverwandte Artikel

Quellen