Riskieren Nordkorea und die USA einen Atomkrieg?

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 15:04, 24. Sep. 2017 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Kim Jong-Un, Diktator Nordkoreas

Pjöngjang (Nordkorea) / Washington D.C. (Vereinigte Staaten), 23.09.2017 – Medienberichten zufolge eskaliert gegenwärtig der Streit zwischen dem kommunistischen Nordkorea und den USA. Nun gelten auch die Reaktionen des US-Präsidenten Donald Trump als Risiko in der Angelegenheit. Der Streit zwischen den beiden Ländern spielt sich auf einem geistig denkbar niedrigen Niveau ab, das Diplomaten erschaudern lässt. Trumps Vorgänger war bereits im Jahre 2014 rassistisch von der staatlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA angegriffen worden. Die Atomtests von Nordkorea bringen eine zusätzliche Brisanz in die Auseinandersetzungen.

Nordkorea werden seit vielen Jahren massive Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen. So werden - ähnlich wie in der damaligen DDR - Flüchtlinge an der Grenze erschossen. Vergleichbar ist die Unterdrückung mit der Stalin-Ära in der Sowjetunion: Menschen werden öffentlich hingerichtet oder jahrelang in Internierungslagern gefangen gehalten. Seit August 2017 dürfen Bürger der Vereinigten Staaten nach einem Beschluss von US-Präsident Donald Trump nicht mehr nach Nordkorea einreisen. Die diplomatischen Beziehungen zwischen beiden Ländern liegen auf Eis.

Nordkorea hatte bereits 2003 den Atomwaffensperrvertrag gekündigt und entwickelt seitdem ein Kernwaffenprogramm. Resolutionen des UN-Sicherheitsrates, die in dieser Frage einstimmig erfolgten, zeigten bisher kaum eine Wirkung. Auch Russland, von dem sich Nordkorea noch Unterstützung erhoffte, stimmte für entsprechende Sanktionen. Der nordkoreanische UN-Botschafter warf dem Sicherheitsrat „Gangster-Methoden“ vor. Angeblich arbeiten nordkoreanische Wissenschaftler an einer Interkontinentalrakete, die mit einem Atomsprengkopf bestückt die Westküste der Vereinigten Staaten erreichen könnte. Die Ankündigung eines solchen Vorhabens ist seit einigen Jahren Anlass zur verstärkten Überwachung der nordkoreanischen Aktivitäten durch die Geheimdienste mehrerer Länder. Anfang September 2017 testete Nordkorea eine Wasserstoffbombe.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Portal:Nordkorea

Quellen[Bearbeiten]