Riesen-Einschlag auf Jupiter vermutet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 20:16, 22. Jul. 2009 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Vermuteter Einschlagskrater auf dem Jupiter

Pasadena (Vereinigte Staaten), 22.07.2009 – In der Nacht zum Montag entdeckte der Amateurastronom Anthony Wesley einen schwarzen Fleck in der südlichen Polarregion des Jupiters. Nachdem er sich überzeugt hatte, dass dieser Fleck höchstwahrscheinlich weder ein Schatten eines Jupitermondes noch ein Wetterphänomen sei, wandte sich Wesley an Forscher des Jet Propulsion Laboratory (JPL) des California Institute of Technology (Caltech). Das JPL ist unter anderem für die Steuerung von Satelliten der NASA zuständig. Die JPL-Astronomen Leigh Fletcher und Glenn Orton konnten ein Infrarot-Teleskop, das auf dem Berg Mauna Kea, Hawaii, montiert ist, auf den Jupiter richten: „Ich hätte nie erwartet, so etwas zu Gesicht zu bekommen“, bestätigte Fletcher. Die wahrscheinlichste Erklärung für diesen Fleck ist der Einschlag eines Asteroiden oder Kometen. Bereits 1994 wurden Einschläge des auseinanderegerissenen Kometen Shoemaker-Levy 9 auf Jupiter beobachtet. Es wird vermutet, dass das Objekt, das diesmal auf dem Jupiter eingeschlagen ist, einen Durchmesser von mehreren hundert Metern haben muss.

Themenverwandte Artikel

Quellen