Recep Tayyip Erdogan eröffnete die „Union Europäisch Türkischer Demokraten“ in Köln

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 19:16, 7. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Köln (Deutschland), 07.11.2005 – Die „Union Europäisch Türkischer Demokraten“ (UETD) eröffnete gestern Abend in Köln ihre Europazentrale. Die Eröffnungsrede anlässlich der Gründung dieser Organisation hielt der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan. Der deutsche Noch-Kanzler Gerhard Schröder sagte seine Teilnahme an den Eröffnungsfeierlichkeiten gestern kurzfristig ab.

Gegründet wurde die UETD 2004 in Köln. Sie hat bereits Niederlassungen in Belgien und den Niederlanden eröffnet. Ziel der UETD ist, die Integration der sieben Millionen Türken in allen EU-Ländern zu fördern. Allein in Deutschland leben rund drei Millionen Türken.

Quellen