Ralf Schumacher gibt jetzt Gas in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 21:15, 22. Feb. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Stuttgart (Deutschland), 22.02.2008 – Ralf Schumacher war für die Formel 1 zu langsam, und seine Zeit ist dort zu Ende. Nun ist seine Zeit in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) gekommen. Er hat in den vergangenen Wochen DTM-Tests absolviert und bestanden. Deshalb wurde gestern, am 18. Februar 2008, offiziell bestätigt, dass er für Mercedes an den Start geht. Schumacher erhält einen Ein-Jahres-Vertrag mit Option auf eine Verlängerung.

Der Wahl-Salzburger wird in einem Jahreswagen 2007 von Mika Häkkinen fahren. Er verdient laut Norbert Haug eine Million Euro weniger. Schumacher sagte: „Ich werde in der DTM lernen und mich voll reinhängen, und ich werde es wegstecken, wenn man mich kritisieren wird, sollte ich es bei den ersten Rennen nicht gleich gebacken bekommen.“

Schumacher sagt: „Leicht wird die neue Herausforderung nicht. Die DTM kann man nicht mit der Formel 1 vergleichen. Ich muss mich an das Team, Auto und Rennstrecken gewöhnen. Und an einen Sieg ist überhaupt nicht zu denken, dafür ist die Konkurrenz zu groß."

Norbert Haug sagte: "Wir sehen Ralf häufig auf zweistelligen Plätzen wieder finden werden. Top-Ten-Ergebnisse sind unrealistisch. Aber er wird von seiner großen Motorsport-Erfahrung profitierten und sich nach vorn arbeiten. Aber da machen wir ihm gar keinen Druck.“ Ralf sieht sich nicht als Nachfolger von Mika Häkkinen.

Themenverwandte Artikel

Quellen