Prodi verliert Vertrauensabstimmung im Senat

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 11:48, 25. Jan. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Rom (Italien), 25.01.2008 – Italiens Regierungschef Romano Prodi verlor gestern Abend die Vertrauensabstimmung im Senat mit 156 zu 161 Stimmen. Nach dieser Niederlage reichte Romano Prodi seinen Rücktritt bei Staatspräsident Giorgio Napolitano ein, insgesamt war er 20 Monate im Amt.

Es ist noch unklar, welche weiteren Schritte Napolitano setzen wird. Jener könnte eine neue Übergangsregierung unter Romano Prodi einsetzen, welche die vom Staatspräsidenten geforderte Wahlrechstreform verabschieden soll. Eine andere Möglichkeit wäre die Auflösung des Parlaments. Von einer Wahlrechtsreform erhoffen sich viele stabilere Mehrheitsverhältnisse. Die Opposition, unter der Führung des ehemaligen Regierungschefs Silvio Berlusconi, fordert hingegen Neuwahlen bereits im Frühjahr 2008.

Themenverwandte Artikel

Quellen