Polizei erhöht Kontrolldruck in Kaiserslauterer Innenstadt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 10:56, 13. Mai 2018 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
K-in-Lautern im Stadtzentrum

Kaiserslautern (Deutschland), 13.05.2018 – Wie das Polizeipräsidium Westpfalz bekannt gab, wird es künftig rund um die Mall K-in-Lautern in Kaiserslautern mehr Polizeikontrollen geben. Dort treffen sich dem Vernehmen nach zunehmend stark alkoholisierte Gruppen, die Menschen anpöbeln. Es sei wiederholt zur Straftaten insbesondere Diebstahl und Körperverletzung, gekommen. Mit den Kontrollen solle das Sicherheitsgefühl der Bürger wieder erhöht werden. Vor allem in sozialen Netzwerken hatten Anwohner ihre Unsicherheit zum Ausdruck gebracht, nachdem es zu zwei Todesfällen gekommen war.

Anders wird offenbar die Lage am Hauptbahnhof eingeschätzt. Dort war es erst unlängst zu einer Schlägerei mit tödlichem Ausgang gekommen. Menschen gaben an, sich auch dort unsicher zu fühlen; vor allem Frauen machen im Dunkeln lieber einen Bogen um den Bahnhofsvorplatz. Dagegen beteuerte die Polizei, ständig rund um den Hauptbahnhof auf Streife zu sein. Es bestehe trotz des tödlichen Ereignisses keinen Anlass, die Polizeipräsenz zu erhöhen. Vielmehr handele es sich um einen tragischen Einzelfall, wenngleich der Polizei die Probleme durchaus bekannt seien. Das Bahnhofsviertel sei dennoch insgesamt kein Problemgebiet, an dem mehr los sei als sonst.


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]