Kaiserslautern: 40 Jährigen vor Bahnhof zu Tode geprügelt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tools clipart.png Im Entstehen
Dieser Artikel wird gerade gemeinschaftlich erstellt. Beteilige dich und beachte die Artikeldiskussionsseite.

Hilf mit, diesen Artikel zu erarbeiten! Du kannst: Inhaltlich erweiternKategorisieren – Themenverwandte Artikel/Portale verlinken – Formate prüfen – Rechtschreibung prüfen


Wenn dieser Artikel fertig ist und es schon seit mehr als zwei Stunden keine größeren inhaltlichen Änderungen gab, kann er veröffentlicht werden.

Kaiserslautern (Deutschland), 14.04.2018 – Am Morgen des 06.04.2018 wurde auf dem Kaiserslauterer Bahnhofsvorplatz ein Mann bei einer Schlägerei derart schwer verletzt, dass der später seinen Verletzungen erlag. Der Täter war möglicherweise alkoholisiert.

Kurz vor 6 Uhr ging bei dem unweit vom Tatort entfernten Polizeipräsidium ein Notruf eines Zeugen ein, der eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten meldete. Seinen Angaben zufolge lag ein Mann bereits bewusstlos am Boden. Um diesen hätten sich, so Angaben der Polizei, Passanten gekümmert. Rettungsdienst und ein hinzugezogener Notarzt konnten den 40jährigen zunächst reanimieren und ins Krankenhaus bringen. Dort verstarb er jedoch wenig später.

Die Polizei konnte im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen einen Tatverdächtigen aufgrund von Zeugenhinweisen festnehmen. Dieser war stark angetrunken. Ob er tatsächlich an der Schlägerei beteiligt war, ist ebenso unklar, wie das Tatmotiv. Die Polizei bittet weitere mögliche Zeugen, sich zu melden.


Quellen[Bearbeiten]