Pakistan: US-Drohnenangriff tötet al-Qaida-Führer

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 21:55, 20. Jan. 2012 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
US-Drohne (Symbolbild aus dem Jahr 2006)

Miranshah (Pakistan), 20.01.2012 – Die Vereinigten Staaten feuerten von einem unbemannten Flugobjekt eine Rakete auf Terroristen der al-Qaida, die sich in der Stadt Miranshah in Pakistan aufhielten. Nach Berichten von US-Medien, die sich auf Regierungskreise in Washington berufen, wurden dabei der al-Qaida-Führer Aslam Awan und vier weitere Terroristen getötet.

Der Geheimdienst der Vereinigten Staaten habe den al-Qaida-Führer schon seit 2008 im Auge gehabt, so ein hochrangiger US-Beamter. Aslam Awan habe Anschläge gegen den Westen vorbereitet. Er sei ein enger Vertrauter von al-Qaida-Chef Aiman az-Zawahiri gewesen.

Nachdem Ende November 2011 bei einem Nato-Luftangriff 24 pakistanische Soldaten getötet worden waren, war dies der erste Drohneneinsatz in Pakistan. Pakistan hatte derzeit die Teilnahme an der Afghanistankonferenz in Deutschland abgesagt.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Quellen[Bearbeiten]