PEGIDA demonstriert auch in Großbritannien

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 09:12, 5. März 2015 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Newcastle (Vereinigtes Königreich), 02.03.2015 – In England gibt es Nachahmungen der in Deutschland entstandenen Demonstrationen von PEGIDA. Diese haben jedoch nicht den erwarteten Zulauf, den sich die Veranstalter erhofften. Am vergangenen Samstag, dem 28. Februar, marschierten etwa 300 Demonstranten in Newcastle unter dem Namen „Pegida United Kingdom“. Auch kam es zu einer Gegendemonstration von rund 2.000 Menschen, die von der Polizei entsprechend abgeschirmt wurden, um gewalttätige Zusammenstöße zwischen den unterschiedlichen politischen Gruppen zu verhindern.

Neben dem Union Jack und England-Fahnen waren die israelische Flagge und eine Regenbogenfahne bei den Pegida-Demonstranten zu sehen. Kathleen Dietze sollte als Vertreterin der deutschen Pegida-Bewegung eine Rede halten, konnte sich – auch aufgrund unzureichender Sprachkenntnisse – gegen den Lärm der ungeduldigen Zuhörer jedoch nicht durchsetzen. Pegida-UK-Sprecher Matthew Pope rief die Menge dazu auf, das Lied „Land of Hope and Glory“ zu singen. Einige Teilnehmer waren alkoholisiert. Als die Stimmung sehr aufgeheizt war und zu kippen drohte, trat Veteran Robert Gray ans Mikrofon, um die teilweise brüllende Masse zur Ruhe zu bringen. Die Pegida-Ordner schienen in dieser Situation überfordert, so dass die Polizei einschreiten musste.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Themenverwandte Artikel

Wikinews-logo.svg   SPD zerstritten im Umgang mit PEGIDA (28.01.2015)

Quellen