Nordkorea will Atomprogramm einstellen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 17:45, 15. Feb 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Nordkorea

Peking (Volksrepublik China), 15.02.2007 – Nach mehrtägigen Verhandlungen einigten sich jetzt bei den Sechsländergesprächen in Peking die Chefunterhändler der teilnehmenden Länder China, USA, Japan, Russland sowie Nord- und Südkorea auf eine gemeinsame Abschlusserklärung, in der Nordkorea einem schrittweisen Ende seines Atomprogramms zustimmte. Innerhalb von 60 Tagen soll zunächst der Atomreaktor in Nyŏngbyŏn stillgelegt werden. Weitere Atomanlagen sollen folgen. Die Einigung sieht auch die Rückkehr westlicher Inspektoren nach Nordkorea vor. Im Gegenzug dafür wurden Energielieferungen in einem Umfang von einer Million Tonnen Rohöl im Jahr an Pyöngyang vereinbart.

Zwischen den Vereinigten Staaten und Nordkorea sollen bilaterale Gespräche über die Aufnahme diplomatischer Beziehungen aufgenommen werden. Darüber hinaus sollen Arbeitsgruppen zu den Themen Wirtschaftshilfe, Abbau des Atomwaffenprogramms, Normalisierung der Beziehungen und Abschluss eines Friedensvertrages zwischen Nord- und Südkorea gebildet werden. Die Regierungen der beteiligten Länder müssen der Vereinbarung noch zustimmen.

Auch Südkorea will nun die Top-Level-Gespräche mit dem nördlichen Nachbar wieder aufnehmen. Am 27. Februar sind Verhandlungen in Pjöngjang geplant. Dabei wird auch über Reis- und Düngerlieferungen an das verarmte Nordkorea gesprochen.

Themenverwandte Artikel

Quellen