Neues Gesetz in Kalifornien erlaubt „Homo-Ehe“

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 21:39, 7. Sep. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Dies ist ein Artikel, der für einen Wettbewerb eingereicht wurde. Falls ein Einspruch eingelegt wird, bitte Schiedsrichter Cyper davon unterrichten.

Sacramento (Vereinigte Staaten), 07.09.2005 – Kalifornien ist der erste Bundesstaat der USA, in dem auf parlamentarischem Wege ein Gesetz beschlossen wurde, das die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern erlaubt.

Die Entscheidung wurde vom kalifornischen Parlament in einer knappen 41:35 Entscheidung getroffen, nachdem der ebenfalls mehrheitlich demokratische Senat von Kalifornien dem Gesetzeswerk in der vorigen Woche bereits zugestimmt hatte. Die republikanische Regierung unter Gouverneur Arnold Schwarzenegger ist ein Gegner der Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Ehen. Der Gouverneur hat verlauten lassen, es wäre das beste, wenn Gerichte die letzte Entscheidung in dieser Frage treffen würden.

Noch 2004 waren Heiratsurkunden, die von der Stadt San Francisco für gleichgeschlechtliche Ehen ausgestellt worden waren, vom Obersten Gerichtshof von Kalifornien, dem Supreme Court, für ungültig erklärt worden. Danach hatte es eine landesweite Debatte zu diesem Thema gegeben.

Themenverwandte Artikel

Quellen