Nach Explosionen beim BVB-Bus: Polizei geht von terroristischem Motiv aus

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 18:57, 12. Apr. 2017 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Ein BVB-Bus (Archivbild)

Dortmund (Deutschland), 12.04.2017 – Nach drei Explosionen in der Nähe des BVB-Buses, bei dem der Abwehrspieler Marc Bartra und ein Polzist verletzt wurden, nahmen Polizisten einen von zwei Tatverdächtigen fest. Nachdem bei jeden der drei Sprengsätze textgleiche Bekennerschreiben gefunden worden, durchsuchte die Polizei zwei Wohnungen. Ein Tatverdächtiger aus der islamistischen Szene wurde dabei vorläufig festgenommen. In den Bekennerschreiben forderte man den Abzug der sechs deutschen Tornados in Syrien und die Schließung der Ramstein Air Base. Die drei Metallsprengsätze waren mit Metallsplittern befüllt, von denen einer in die Kopfstütze eines Sitzes gelangte. Bei dem Spiel gegen den AS Monaco am Mittoch werden erhöhte Sicherheitsmaßnamen getroffen, so sind Rucksäcke nicht zugelassen.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Dortmund: Explosionen beim BVB-Mannschaftsbus (11.04.2017)

Quellen[Bearbeiten]