NASA: 2005 war das wärmste Jahr

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 23:28, 26. Jan. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Washington D.C. (Vereinigte Staaten), 26.01.2006 – Eine neue Studie der US-Weltraumbehörde NASA beweist es: 2005 war das wärmste Jahr, seitdem es Temperaturaufzeichnungen gibt. Die Aufzeichnungen wurden seit rund 100 Jahren angefertigt.

Den Grund für den Temperaturanstieg sehen die NASA-Forscher in dem Anstieg des Anteils von Treibhausgasen in der Atmosphäre. Dazu gehört das Ozon genauso wie Methan und Kohlendioxid. Die Forscher erwarten auch einen weiteren Anstieg der jährlichen Durchschnittstemperatur im 21. Jahrhundert von insgesamt drei bis fünf Grad. Solche Temperaturen gab es auf der Erde seit einer Million Jahren nicht mehr.

Im Durchschnitt waren die Temperaturen nach Angaben der Wissenschaftler seit dem Jahr 1900 um 0,8 Grad Celsius gestiegen. Davon fielen 0,6 Grad Celsius auf die letzten 30 Jahre.

Quellen