Nächster Weltraumtourist soll im März zur ISS fliegen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 20:23, 27. Okt. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Die ISS, das Reiseziel des voraussichtlich nächsten Weltraumtouristen

Moskau (Russland), 27.10.2006 – Der Softwaremilliardär und ehemalige Microsoftmanager Charles Simonyi soll als nächster Weltraumtourist zur ISS fliegen. Der Ausflug wird ihn zwischen 20 und 25 Millionen US-Dollar kosten. Er wäre damit der fünfte Weltraumtourist – nach Dennis Tito, Mark Shuttleworth, Gregory Olsen und Anousheh Ansari, die erst Ende September von der ISS zurückgekehrt war.

Simonyi ist nach eigenen Angaben an der Raumfahrt interessiert, seit die Sowjetunion 1957 mit Sputnik den erste Satelliten in den Weltraum beförderte. Auf einer Pressekonferenz in Seattle gab er auch bekannt, dass er schon über 2.000 Stunden in der Luft verbracht habe und einen Pilotenschein für Hubschrauber und Düsenflugzeuge besitze.

Trotzdem muss sich der 58-Jährige im Moment in der Nähe von Moskau einem umfangreichen Training unterziehen. Voraussichtlich am 9. März 2007 soll er dann an Bord einer Sojus-Kapsel zur ISS fliegen und dort acht Tage verbringen.

Themenverwandte Artikel

Quellen