Microsoft verschiebt Markteinführung von Windows Vista

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 17:20, 23. Mrz. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Microsoft Sign on German campus.jpg

Redmond (Washington) (Vereinigte Staaten), 23.03.2006 – Der Software-Konzern Microsoft hat am Mittwoch die Verschiebung von „Windows Vista“ bekannt gegeben. Der Veröffentlichungstermin für Geschäfts- und Privatkunden wurde getrennt. Geschäftskunden erhalten Windows Vista im November, Privatkunden erst Anfang nächsten Jahres, also nach dem Weihnachtsgeschäft.

Microsoft begründet die Verschiebung damit, Sicherheitsfunktionen verbessern zu wollen. Außerdem gäbe es von den Computerherstellern kein zu großes Interesse, das inzwischen fünf Jahre alte „Windows XP“ zu ersetzen, ohne das neue Windows gut getestet zu haben. Zur Zeit testet zirka eine halbe Million Kunden „Windows Vista“, Microsoft will die Anzahl zum zweiten Quartal auf zwei Millionen erhöhen.

Ursprünglich sollte „Windows Vista“ schon Anfang 2005 erscheinen.

Themenverwandte Artikel

Quellen