Mehrere Bürgermeisterwahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 23:41, 15. Jun. 2022 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Erfurt (Thüringen) / Potsdam (Brandenburg) / Dresden (Sachsen), 15.06.2022 – Bei der Oberbürgermeisterwahl in Dresden erhielt der Amtsinhaber Dirk Hilbert, FDP, zwar die meisten Stimmen, verfehlte aber mit 32,5 Prozent der Stimmen die absolute Mehrheit und muss in die Stichwahl. Hilbert trat für das Wahlbündnis „Unabhängige Bürger für Dresden“ an, das auch von der CDU unterstützt wird. Außerdem erreichten: die Bewerberin der Grünen und Umweltbürgermeisterin Eva Jähningen 18,9 Prozent, der SPD-Kandidat Albrecht Pallas 15,2 Prozent, der AfD-Europaabgeordnete Maximilian Krah 14,2 Prozent und der Kandidat der Linken André Schollbach 10,3. Drei weitere Kandidaten folgten einstellig mit großem Abstand. Die Stichwahl findet am 10. Juli statt.

Albrecht Pallas hat inzwischen auf Twitter angekündigt, im zweiten Wahlgang Eva Jähningen zu unterstützen, um im Rathaus einen Politikwechsel zu erreichen. „Wie ich auch im Wahlkampf immer betont habe: Dieser Wechsel ist bitter nötig, damit Dresden nicht weiter zurückfällt“, teilte Pallas mit.

In Bautzen wurde der CDU-Politiker Karsten Vogt zum Nachfolger des Amtsinhabers Alexander Ahrens, SPD, gewählt. Vogt setzte sich mit 53,9 Prozent gegen Ahrens durch, der mit 14,3 Prozent nur auf den dritten Platz kam. Die zweitmeisten Stimmen bekam der parteilose Andreas Thronicker mit 19,2 Prozent. Für die Linke erreichte Andrea Kubank 12,6 Prozent.

Der Polizeikommissar Jens Richter, CDU, setzte sich bei der Bürgermeisterstichwahl in Lübben (Spreewald) mit 62,8 Prozent der Stimmen gegen seinen Gegenkandidaten, den parteilosen Andreas Dommaschk, durch, der 37,2 Prozent der Stimmen erhielt. Die Wahlbeteiligung belief sich auf 30,2 Prozent. Der bisherige Amtsinhaber, Lars Kolan, SPD, galt als abgelehnt, weil er sich einem im Januar beschlossenen Bürgerentscheid nicht gestellt hatte.

Auch in Werder (Havel) hat die CDU-Kandidatin Manuela Saß mit 43,4 Prozent die meisten Stimmen erreicht. Sie stellt sich am 26. Juni in der Stichwahl der parteilosen Anika Lorentz, die im ersten Wahlgang bei einer Wahlbeteiligung von 45 Prozent auf einen Stimmenanteil von 27,0 Prozent kam.

Im thüringischen Sonneberg erreichte der parteilose Amtsinhaber Heiko Voigt mit 66,2 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen problemlos die Wiederwahl vor der CDU-Bewerberin Uta Bätz, die trotz des Wahlkampfeinsatzes des CDU-Bundesvorsitzenden Friedrich Merz in der vergangenen Woche nur auf 20,4 Prozent der Stimmen kam.

In Dermbach im Wartburgkreis wurde der CDU-Kandidat Thomas Hugk mit 87,2 Prozent ohne Gegenkandidat gewählt. In Kranichfeld (Thüringen) wurde Jörg Bayer vom Verein Aktiv für Kranichfeld mit 88,2 Prozent zum Bürgermeister gewählt, und in Wasungen erhielt der parteilose Thomas Kästner 97,0 Prozent der gültigen Stimmen. Der ebenfalls parteilose Maik Klotzbach wurde in Werra-Suhl-Tal mit 69,7 Prozent zum Bürgermeister gewählt.

Der 41-jährige Amtsinhaber Tilo Lorenz, CDU, erhielt die meisten Stimmen bei der Bürgermeisterwahl im brandenburgischen Burg Stargard. Mit rund 55 Prozent setzte er sich gegen die einzige Gegenkandidaten Katja Sievert von der Wählergruppe Stargard 2030 durch. Die Amtszeit in der 5400 Einwohner zählenden Kleinstadt bei Neubrandenburg dauert sieben Jahre.

Klar verloren hat die Bürgermeisterwahl im 280-Seelen-Dorf Kloster Veßra im Landkreis Hildburghausen der vom Verfassungsschutz Thüringens als Rechtsextremist eingestufte Tommy Frenck (NPD). Er kam auf 29,1 Prozent der Stimmen. Bei einer Wahlbeteiligung von 83,4 Prozent erhielt der parteilose Amtsinhaber Wolfgang Möller 70,9 Prozent der abgegebenen Stimmen.


Wikinews commentary.svg     Kommentar abgeben


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

zeit.de: „Richter wird neuer Bürgermeister in Lübben“ (12.06.2022)

zeit.de: „Zwei hauptamtliche Bürgermeister Ogewählt[sic!]: per Stichwahl“ (12.06.2022)

zeit.de: „Lorenz als Bürgermeister von Burg Stargard wiedergewählt“ (12.06.2022)

zeit.de: „Rechtsextremist Frenck verliert Bürgermeisterwahl“ (12.06.2022)

zeit.de: „Hilbert erhält meiste Stimmen bei Oberbürgermeister-Wahl“ (12.06.2022)

zeit.de: „CDU-Politiker Vogt wird neuer Oberbürgermeister von Bautzen“ (12.06.2022)

zeit.de: „Pallas will Grünen-Kandidatin Jähningen unterstützen“ (12.06.2022)