Möglicherweise neue Tierart in den Wäldern von Borneo entdeckt?

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 20:13, 7. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Wald in Borneo

Jakarta (Indonesien) / Frankfurt am Main (Deutschland), 07.12.2005 – Am Montag gaben Forscher des WWF in der indonesischen Hauptstadt Jakarta bekannt, dass eine Kamera im Kayan Mentarang National Park im Osten der Insel Borneo Bilder eines möglicherweise bisher unbekannten Säugetiers aufgenommen hat. Die Entdeckung von neuen Tierarten ist in der heutigen Zeit äußerst selten. Zuletzt fanden Forscher 1997 in den Wäldern von Vietnam ein neues Säugetier und lösten damit eine kleine Sensation aus.

Die im April 2003 installierte Kamerafalle fotografierte nachts zwei Bilder des unbekannten Tieres, das auch einheimische Jäger, die sich in den schwer zugänglichen Wäldern von Borneo gut auskennen, nach Ansicht der Bilder nicht zuordnen konnten. Das Tier hat ein rötliches Fell, einen langen Schwanz und sieht aus wie eine Kreuzung zwischen einer Katze und einem Fuchs. Es könnte eine neue Unterart der in diesem Gebiet beheimateten Schleichkatzen sein.

Ob das Tier tatsächlich eine neue Art darstellt, werden die Wissenschaftler erst feststellen können, nachdem sie ein lebendes Exemplar gefangen haben. Zu diesem Zweck wurden Lebendfallen aufgestellt. Die stark ausgeprägten Hinterbeine und die ungewöhnliche Farbe des Felles sind die deutlichsten Unterschiede zu den bisher bekannten Arten auf Borneo. Der Lebensraum aller bekannten und unbekannten Tiere auf Borneo ist aber zunehmend gefährdet. Die indonesische Regierung gab im Juli dieses Jahres bekannt, die weltweit größte Plantage von Ölpalmen mit 850 Kilometer Länge im „Heart of Borneo“ anlegen zu wollen.

Quellen