Lx-Office Groupware Server steht zum Download bereit

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Sonthofen (Deutschland), 04.12.2004 – In einer Entwicklerkooperation von Linux Studio, ixsoft und Peter Haufschild wurde der Lx-Office Groupware Server freigegeben. Neben dem Programm „Lx-Office“, einer browserbasierten Anwendung, die modular aufgebaut ist und zurzeit besteht es aus einer Warenwirtschafts- und Finanzbuchhaltungssoftware (ERP) und einem Kontaktmanagement (CRM), besteht das Programmpaket aus mehrere OpenSource-Komponenten. Als Groupware kommt das ebenfalls freie Open-XChange von Netline zum Einsatz. Die zentrale Benutzerverwaltung besteht aus OpenLDAP. Das Paket wendet sich an Business-Anwender.

Die Software des Lx-Office Groupware Servers setzt als Linux Studio-Edition auf Red Hat Enterprise Linux Drei. Zum kostenfreien Download steht eine Variante für die Distribution Fedora Core Drei zur Verfügung.

Themenverwandte Artikel

Quellen