London: Terrorangriff im Regierungsviertel Westminster

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 20:19, 25. Mär. 2017 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Die Westminster Bridge mit dem House of Commons (links; Archivbild)

London (Großbritannien), 22.03.2017 – Bei einem Terrorangriff im Londoner Regierungsviertel Westminster vor dem Parlament sind vier Menschen, darunter der Attentäter, getötet sowie mindestens 40 weitere Menschen verletzt worden, davon 12 schwer. Der 52-jährige Attentäter Kahled Masood wurde in Kent als Adrian Russel geboren und lebte zuletzt in den Midlands. Er war den Behörden zuvor durch mehrere Gewaltdelikte sowie illegalen Waffenbesitz bekannt gewesen, wofür er 1983 zuerst wegen Sachbeschädigung, 2013 dann wegen illegalen Messerbesitzes bestraft wurde. Unter den Verletzten seien auch mindestens drei französische Schüler, wie der französische Premierminister Bernard Cazeneuve bestätigte.

Der Täter fuhr auf der Westminster Bridge gegen drei Uhr nachmittags mehrere Menschen an, von denen zwei starben. Eine Frau ist aus Panik in die Themse gefallen, konnte aber gerettet werden. Der Angreifer ist mit seinem Auto weiter bis zum Parlamentsgebäude (House of Commons) gefahren und durchbrach dort eine Absperrung. Mit einem Messer attackierte er daraufhin einen Polizisten, der an den Verletzungen starb. Von Sicherheitskräften wurde der Attentäter danach erschossen.

Am Abend des 23. Märzes verstarb ein 75-jähriger an seinen schweren Verletzungen. Weiterhin schweben mehrere Personen in Lebensgefahr und werden auf der Intensivstation betreut. Londons Bürgermeister Sadiq Khan und weitere tausend Personen versammelten sich am Trafalgar Square, um den Toten und Verletzten zu gedenken. „Londoner werden sich nie von Terror einschüchtern lassen“, rief er den Menschen zu und zündete eine Kerze vor den Stufen der National Gallery an.

Zu dem Anschlag bekannte sich die Terrormiliz IS. Die Polizei ermittelt zu möglichen Mittelsmännern, es sind bereits neun Verdächtige in Gewahrsam genommen worden.


Service: Kontakt-Nummern für Angehörige und Freunde
Für Menschen, die sich Sorgen um nicht erreichbare Angehörige und Freunde in London machen, hat Scotland Yard folgende Telefon-Nummern veröffentlicht: +44 800 056 0944 bzw. +44 207 158 0010


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Berlin: Sattelzug fährt in Weihnachtsmarkt. 12 Tote, 48 Verletzte (24.12.2016)

Quellen[Bearbeiten]