Kernfusionsreaktor ITER: Chirac besichtigt symbolisch den Standort Cadarache

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Saint-Paul-lès-Durance / Paris (Frankreich), 05.08.2005 – Der französische Staatspräsident Jacques Chirac wird nächste Woche Donnerstag symbolisch den Ort Cadarache besuchen. Das ist der Ort, an dem der neue Kernfusionsreaktor ITER auf einem Gelände neben dem alteingesessenen Forschungszentrum des französischen Kommissariats für Atomenergie (CEA) gebaut werden soll. Bei ITER handelt es sich um ein weltweites Projekt zur Erforschung der Energiegewinnung aus dem Kernfusionsprozess.

Für den Standort Frankreich erhofft man sich für die Region Provence/Alpes/Côte d’Azur (Paca) in diesem Jahrzehnt einen wirtschaftlichen Aufschwung. Die Baustelle soll zuerst 1.000 Arbeitsplätze schaffen, im Umfeld würden demnach weitere 1.400 Arbeitsplätze entstehen.

Nach Inbetriebnahme des Reaktors gehen die optimistischen Studien von bis zu 11.000 Arbeitsplätzen für die beteiligten Wissenschaftler und Dienstleister aus.

Themenverwandte Artikel

Quellen