Junger Mann flüchtet nach versuchter Vergewaltigung in ein Maisfeld

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Regau (Österreich), 29.09.2005 – Am vergangenen Mittwoch ist eine 18-jährige Frau aus Regau in Oberösterreich nur knapp einer Vergewaltigung entgangen.

Die Frau war gegen 19:30 Uhr auf einem Spaziergang nahe der Himmelreichskreuzung, als ein junger Mann auf sie zusprang. Er besprühte die junge Frau mit einem Pfefferspray. Dann versuchte er, die Frau in ein unmittelbar daneben liegendes Maisfeld zu ziehen. Nachdem das Opfer dem Täter erklärte, sie würde ihn kennen, ließ er von ihr ab und flüchtete in das Maisfeld. Die Frau konnte weitgehend unverletzt entkommen.

Die Polizei warnt jedoch vor diesem Vorgehen. Ihrer Meinung nach hatte die Frau unwahrscheinliches Glück gehabt, denn diese Aussage ist sehr gefährlich. Viele Täter werden daraufhin erst recht aggressiv.

Nachdem die Frau den Täter sehr gut beschreiben konnte – er ist circa 20 Jahre alt, blond, über 1,80 Meter groß und korpulent –, sucht die Polizei nun Zeugen, die den Mann kennen.

Themenverwandte Artikel

Quellen