Jüngste Sternenexplosion in der Milchstraße entdeckt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 23:39, 14. Mai 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Sternkarte vom Sternbild Schütze

Cambridge (Vereinigtes Königreich) / North Carolina (Vereinigte Staaten), 14.05.2008 – Britische und US-amerikanische Astronomen haben die bisher vermutlich jüngste bekannte Supernova entdeckt. Die Explosion erfolgte im Sternbild „Schütze“ in einer Entfernung von zirka 28.000 Lichtjahren und hat sich vor ungefähr 140 Jahren ereignet.

Das bisher jüngste Ereignis dieser Art ist 200 Jahre älter. Entdeckt wurde die Aufnahme, weil zwei Forscherteams um Dave Green von der University of Cambridge und Stephen Reynolds von der North Carolina State University Aufnahmen aus dem Jahr 1985 erneut überprüften. Sie stellten fest, dass um ein Objekt mit der Bezeichnung „G1.9+0.3“ ein zu beobachtender Gasmaterie-Ring in 22 Jahren um 16 Prozent gewachsen ist. Der Ring, der auch „planetarischer Nebel“ genannt wird, expandiert mit einer Geschwindigkeit von 14.000 Kilometern pro Sekunde.

Commons-logo.svg Wikimedia Commons: Weitere Bilder, Videos oder Audiodateien zum Thema „Supernova“.

Themenverwandte Artikel

Quellen