Iserlohn: Tatverdächtige wieder auf freiem Fuß

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 15:24, 3. Jan. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Iserlohn (Deutschland), 03.01.2006 – Die nach dem Doppelmord in Letmathe, einem Stadtteil von Iserlohn, festgenommenen drei Verdächtigen wurden am frühen Montag Abend wieder freigelassen.

Es handelt sich um drei Brüder türkischer Herkunft. Unter den drei Personen befindet sich auch der ehemalige Lebengefährte der getöteten 32-jährigen Frau. Er ist der Vater des Kindes der Frau. Das Kind lebte bei der Mutter und war bereits in der Vergangenheit mehrfach der Auslöser für Streitigkeiten zwischen den Familien.

Mehrere Zeugen hatten den Brüdern für die Tatnacht ein Alibi gegeben. Nach deren Aussagen hätten sie zur Tatzeit in einer Gaststätte Silvester gefeiert. Die Tatwaffe wurde noch nicht gefunden. Am Tatort haben Angehörige und Freunde der getöteten mittlerweile Blumen und Kerzen aufgestellt.

Themenverwandte Artikel

Quellen