In Rekordzeit am Südpol

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 30. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Südpol

Wien (Österreich), 30.12.2005 – Eine Gruppe von sechs Männern, bestehend aus einem Briten, einem Österreicher, zwei Deutschen und zwei Norwegern hat sich zu Fuß auf den Weg zum Südpol aufgemacht. Die Männer sind Polarforscher, Alpinisten und Extremsportler.

In einer Rekordzeit von 33 Tagen und nach 900 Kilometern Wegstrecke erreichte die Gruppe am Dienstag den Südpol. Sie hatten keine technischen Hilfsmittel zur Verfügung. Für den Weg waren ursprünglich 40 Tage eingeplant, damit blieben sie sieben Tage unter ihrem eigentlichen Ziel. Während des Fußmarsches herrschten teilweise Temperaturen von bis zu minus 50 Grad Celsius.

Silvester verbringt die Gruppe, deren Leiter der norwegische Polarforscher Rolf Bae ist, auf der Scott Amundsen Station. Während der Expedition sind noch zahlreiche wissenschaftliche Experimente geplant.

Quellen