In Norwegen mangelt es an Butter

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 21:32, 13. Dez. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Butterdose.jpg

Oslo (Norwegen), 13.12.2011 – Im EFTA-Land Norwegen ist bei Butter eine Versorgungslücke von 1.000 Tonnen entstanden. Der verregnete Sommer und der daraus resultierende Futtermangel ließ die erzeugte Buttermenge sinken, während gleichzeitig die Nachfrage um 30 Prozent gestiegen ist. Bei importierter Butter wird im Nicht-EU-Land Norwegen ein Importzoll von 3,30 Euro pro Kilo fällig. Ein 500-Gramm-Päckchen Butter wird derzeit auf dem Schwarzmarkt zu einem Preis von 20,00 Euro gehandelt. Es wurde bereits Butter über die Landesgrenze geschmuggelt. Im Internet werden 500-Gramm-Päckchen für über 350 € angeboten.



Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Weiterführendes[Bearbeiten]

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]