ISS für Frühaufsteher

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 16:44, 19. Jan. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
ISS

Frankfurt am Main (Deutschland), 19.01.2007 – Frühaufsteher können am 20. Januar um 7:33 Uhr (MEZ) bei gutem Wetter die Internationale Raumstation ISS über Deutschland hinwegfliegen sehen. Das nur fünfminütige Schauspiel am Morgenhimmel beginnt im Westen am Horizont und zeigt einen hellen Punkt, der einem Stern ähnelt, sich aber durch größere Helligkeit und Geschwindigkeit von anderen Himmelsobjekten abhebt. Nach der Überquerung von Deutschland verschwindet der künstliche Satellit ebenso schnell im Osten wieder, wie er erschienen ist. Dieses Phänomen wird von großen Flächen von Solarzellen an der ISS verursacht, welche das Licht der Sonne auf das noch im Dunkeln liegende Deutschland herunterspiegeln.

Quellen