Hitzeschild des Spaceshuttles beschädigt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 27. Jul. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Washington D.C. (Vereinigte Staaten), 27.07.2005 – Immer mehr stellt sich der aus vielen kleinen Kacheln bestehende Hitzeschild des Space Shuttles als Achillesferse heraus. Auch der gestrige Start verlief nicht reibunglos. Techniker der US-Weltraumbehörde NASA entdeckten auf Videoaufnahmen einen Schaden an der „Discovery“. Ein knapp vier Zentimeter großes Stück einer Hitzekachel ist am Schacht des vorderen Fahrwerks abgeplatzt.

Wie hoch das Risiko des Wiedereintritts in die Erdatmosphäre ist, wollten NASA-Verantwortliche noch nicht sagen. Bei den vergangenen Missionen seien immer wieder Hitzekacheln beschädigt worden oder abgefallen. Eine solche Panne führte vor zweieinhalb Jahren zum Verglühen der Raumfähre Columbia. Der Flugleiter der Mission John Shannon dazu: „Wir werden in zwei Tagen alles über das wissen, was von der Fähre abgefallen ist.“

Themenverwandte Artikel

Quellen