Hilft BILD dem thüringischen Ministerpräsidenten Althaus im Wahlkampf?

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 11:33, 21. Feb. 2009 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Dieter Althaus

Erfurt (Deutschland), 21.02.2009 – Der gesundheitliche Zustand des amtierenden Ministerpräsidenten Dieter Althaus (CDU), der seit seinem Skiunfall im Januar dieses Jahres im Fokus des öffentlichen Interesses steht, wird zunehmend zum Thema bei der dieses Jahr bevorstehenden Thüringer Landtagswahl. Vor allem die Rolle der Boulevardzeitung „Bild“ nimmt offenbar groteske Züge an. Hieß es am 11. Februar noch anlässlich der Beerdigung seines kürzlich verstorbenen Vaters, er sei „geschwächt […] nach seinem schweren Skiunfall“, so schreibt das Blatt einen Tag später: „Die Genesung des Ministerpräsidenten von seinem Schädel-Hirn-Trauma macht weiter Forschritte. […] Mittlerweile ist klar: Dieter Althaus wird schon bald in die Politik zurückkehren.“

Während bei der Beerdigungszeremonie selber keine Schnappschüsse gemacht wurden, so wurde am Tag danach ein Foto, das den trauernden Althaus samt Frau vor dem Grab zeigt, regelrecht inszeniert. Aus Kreisen der Thüringer CDU geht hervor, dass Althaus dieses Bild von Deutschlands größtem Boulevardblatt regelrecht „bestellt“ habe.

Mehrere kritische Journalisten vermuten bei dieser Aktion parteipolitisches Kalkül, das der diesjährigen Thüringer Landtagswahl geschuldet ist. Althaus solle demnach als der starke Mann der Landes-CDU dastehen, da die Partei nicht dazu in der Lage sei, ihn adäquat zu ersetzen.

Quellen