Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust besucht Japan und Südkorea

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hamburg (Deutschland), 02.10.2005 – Gestern ist Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust zu einer einwöchigen Reise nach Japan und Südkorea aufgebrochen. Begleitet wird er von über 40 Wirtschafts- und Wissenschaftsvertretern.

Nach Angaben des Rathauses soll der Besuch die wirtschaftlichen Beziehungen zu den asiatischen Partnern stärken. Auch der Eindruck, Hamburg konzentriere sich auf Kontakte mit China, solle widerlegt werden. Der Hamburger Hafen sei der wichtigste europäische Hafen für Südkorea, Deutschland wichtigster Handelspartner Japans, was sich im Wachstum des Hamburger Hafens niederschlage. In Hamburg seien 6.000 Mitarbeiter in etwa hundert japanischen Firmen beschäftigt.

Von Beust besucht in Japan die Hauptstadt Tōkyō, Yokohama und Hamburgs Partnerstadt Ōsaka. In Südkorea stehen die Hafenstadt Busan und Hauptstadt Seoul sowie ein Besuch an der Grenze zu Nordkorea auf dem Programm. Als politischen Höhepunkt trifft von Beust Südkoreas Vize-Außenminister Lee Taesik.

Themenverwandte Artikel

Quellen