Gloria Vanderbilt, 95, gestorben

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 23:24, 20. Jun. 2019 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Gloria Vanderbilt, Aufnahme von 1959.

New York (New York City), Vereinigte Staaten – Die amerikanische Millionenerbin Gloria Vanderbilt starb am 17. Juni in New York City im Alter von 95 Jahren an Magenkrebs. Die einzige Tochter von Reginald Claypoole Vanderbilt, die früh in ihrem Leben Gegenstand eines in der Öffentlichkeit verfolgten Sorgerechtsstreits gegen ihre verwitwete Mutter Gloria Morgan-Vanderbilt war, infolgedessen sie in die Obhut ihrer Tante Gertrude Vanderbilt Whitney kam, verdiente sich später als Schauspielerin, Künstlerin und Designerin mit einer weitbekannten Marke von Designerjeans ihr eigenes Auskommen.

„Gloria Vanderbilt war eine außergewöhnliche Frau, die das Leben liebte und es zu ihren eigenen Bedingungen lebte“, sagte einer von Vanderbilts vier Söhnen, der CNN-Moderator Anderson Cooper in einer Stellungnahme. „Sie war Malerin, Schriftstellerin und Designerin, aber auch eine bemerkenswerte Mutter, Ehefrau und Freundin. Sie war 95 Jahre alt, aber fragen sie irgendwen in ihrem Umfeld, und sie werden ihnen sagen, dass sie die jüngste Person war, die sie kannten, die coolste und die modernste.“

Vanderbilt wurde 1924 in die wohlhabende Vanderbilt-Familie geboren. Sie war die Urgroßenkelin des Eisenbahn- und Schifffahrtstycoons Cornelius Vanderbilt. Ihr Vater Reginald Claypoole Vanderbilt starb an Leberzirrhose, als Gloria 15 Monate Jahre alt war.

Obwohl Gloria Vanderbilt einen Treuhandfonds mit fünf Millionen US-Dollar mit einer Halbschwester teilte, hat sie im Laufe ihres Lebens ihr Auskommen durch verschiedene Aktivitäten bestritten. Von ihrem Psychotherapeuten zu kreativen Beschäftigungen ermuntert, nahm Vanderbilt Schauspielunterricht und trat 1955 im Stück „The Time of Your Life“ auf die Bühne. Sie konzentrierte sich außerdem auf Kunst und Design, schuf Gemälde, Collagen, Porzellan, Leinenwäsche und schließlich eine Marke von Designerjeans, die einen Millionenumsatz erzielte. 1990 zeigte das Smithsonian-Museum ihre Jeans neben den Arbeiten der Modeschöpferin Coco Chanel und in einer Ausstellung über Gender und Stil. Irgendwann war Vanderbilts persönliches Vermögen größer als das ihres Vorfahren Cornelius.

„Das Ding, mit dem Gloria Vanderbilt wirklich das Bewusstsein der amerikanischen Öffentlichkeit durchdrungen hat, war der Blue-Jeans-Krieg Ende der 1970er und Anfang der 1980er Jahre“, sagte Robert Thompson, Professor für Popkultur an der Syracuse University. „Die Jeans wandelten sich von funktionalen Kleidungsstücken zu Designerjeans… es war ihr Versuch, irgendetwas so unglamouröses zu nehmen und es in hochmodischem Stil zu verwenden.“

Vanderbilt war in erster Ehe verheiratet mit dem Hollywoodagenten Pasquale Di Cicco, danach mit dem Dirigenten Leopold Stokowski, der Vater von zwei ihrer vier Söhne wurde. Weitere Ehen folgten mit dem Regisseur Sidney Lumet und dem Schriftsteller Wyatt Cooper. In ihren Memoiren räumte sie auch Liebschaften mit Errol Flynn, Frank Sinatra und Marlon Brando ein. Später sagte sie, dass die Verbindung mit Cooper ihre einzige glückliche Ehe gewesen war.

Die LA Times nannte Vanderbilt als Vorbild für sowohl den 1936 gedrehten Spielfilm „The Poor Little Rich Girl“ mit Shirley Temple als auch für die Holly Golightly in Truman Capotes 1958 erschienenen Roman „Frühstück bei Tiffany“.

Vanderbilt schrieb selbst mehrere Bücher, darunter ihre Memoiren „Once Upon a Time“ und „Black Knight, White Knight“ sowie den 2009 erschienenen Roman „Obsession“, über den die New York Times Book Review urteilte, er sei „heißeste Buch, das je von einer Achtzigjährigen geschrieben wurde“.

Vanderbilt hinterlässt zwei Söhne aus ihrer Ehe mit Stokowski: Stanislaus und Christopher, sowie Anderson Cooper. Ein weiterer Sohn, Carter Cooper, starb vor ihr.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Portal:Vereinigte Staaten

englischsprachige Quelle Dieser Artikel ist eine Übersetzung eines fremdsprachigen Artikels vom 19.06.2019

Quellen[Bearbeiten]