Fußball-Europameisterschaft 2008: Kroatien nach 2:1-Sieg gegen Deutschland im Viertelfinale

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 21:26, 13. Jun. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Fehlerhinweis nach Veröffentlichung: Zum Einzug in das Viertelfinale genügt der deutschen Nationalmannschaft ein Unentschieden im Spiel gegen Österreich. Dies ergibt sich aus dem Spielmodus der UEFA Euro 2008 bei der nach den Punkten in der Gruppenphase zunächst der direkte Vergleich zweier Mannschaften vor der Tordifferenz herangezogen wird. Deutschland muss daher nicht wie fälschlich im Artikel angegeben im letzten Spiel gewinnen. (17:12, 14. Jun. 2008 (CEST))


CRO-GER 2008-06-12.svg

Klagenfurt (Österreich), 13.06.2008 – Kroatien hat sich gestern nach einem 2:1-Sieg gegen Deutschland für das Viertelfinale der Fußball-Europameisterschaft 2008 qualifiziert. Nach zwei Siegen ist die Mannschaft mit sechs Punkten Tabellenführer der Gruppe B.

Deutschland befindet nach der Niederlage in seinem zweiten Gruppenspiel nun mit drei Punkten an zweiter Position. Um sicher ins Viertelfinale einzuziehen, muss die Elf des Trainers Jürgen Löw das nächste Spiel gegen den Gastgeber Österreich gewinnen. Auch Österreich und Polen können noch hoffen. Die beiden trennten sich ebenfalls am Donnerstag mit einem 1:1-Unentschieden.

Die Deutschen spielten nach Einschätzung von Experten nicht gut, machten viele Fehlpässe und zeigten eine desolate Abwehrleistung. In der Nachspielzeit erhielt Bastian Schweinsteiger nach einer Tätlichkeit den ersten Platzverweis des Turniers.

Themenverwandte Artikel

Quellen

Quelle für Fehlerkorrektur