Frist abgelaufen: Iran gibt im Atomstreit nicht nach

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 14:45, 1. Sep. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

New York (Vereinigte Staaten), 01.09.2006 – Das Ultimatum, das der UN-Sicherheitsrat dem Iran gesetzt hat, um seine Anlagen zur Urananreicherung still zu legen, ist abgelaufen. Das Land wird diese Technologie, die auch zur Gewinnung von spaltbarem Material für den Bau von Atomwaffen genutzt werden könnte, nicht aufgeben. Bereits Tage zuvor hatte die iranische Führung angekündigt, den Forderungen der Weltgemeinschaft nicht nachzukommen.

Das iranische Atomprogramm steht in dem Verdacht, nur als Deckmantel für die Erlangung der Verfügungsgewalt über Atomwaffen zu dienen. Nach dem Ablauf des Ultimatums steht die Weltgemeinschaft vor der Alternative, ob weiter nach einer Lösung auf dem Verhandungswege gesucht werden soll oder ob die in der Resolution bereits angedrohten Sanktionen gegen den Iran verhängt werden sollen.

Quellen