Flughafen Erfurt: Passagierzahlen nach wie vor unklar

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 15:17, 13. Apr. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Eingangshalle

Erfurt (Deutschland), 13.04.2006 – Am 22. März nahm in Erfurt ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss die Arbeit auf. Es sollte geklärt werden, ob die Vorwürfe gegenüber Mitarbeitern des Erfurter Flughafens richtig sind, sie hätten Passagierzahlen manipuliert. Die Flughafengesellschaft hatte sich laut Anklage durch die Manipulationen Zuschüsse in Millionenhöhe zu Unrecht beschafft.

Drei Wochen nach Aufnahme der Arbeiten ist bis heute noch keine Klarheit in die Angelegenheit gekommen. Wolfgang Hesse, der neue Geschäftsführer des Flughafens, sprach gegenüber dem MDR Thüringenjournal von einem „undurchschaubaren Wirrwarr“ in den Unterlagen. Die echten Passagierzahlen sind derzeit nicht nachvollziehbar und können auch nicht für die kommenden Monate eingeschätzt werden. Zurückliegende Zahlen, die für das Jahr 2005 als Berechnungsgrundlage für die Zuschüsse im Voraus geschätzt wurden, werden ebenfalls angezweifelt.

Themenverwandte Artikel

Quellen