Finalspiele der US-Open: Andreescu gewinnt gegen Williams, Nadal kämpft Medwedew nieder

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 20:38, 10. Sep. 2019 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Bianca Andreescu, 2017

New York City (Vereinigte Staaten), 10.09.2019 – Das Finale der Damen bei den U.S. Open in Flushing Meadows gewann überraschend die 19-jährige Kanadierin Bianca Andreescu. Sie besiegte die fast doppelt so alte Amerikanerin Serena Williams in zwei Sätzen mit 6:3 und 7:5. Es war der erste Sieg in einem Grand-Slam-Turnier für Andreescu und überhaupt für eine Kanadierin, während die 37-jährige Williams ihren 24. Grand-Slam-Titel verpasste.

Andreescu, die in diesem Jahr noch kein Spiel gegen eine Spielerin aus den Top Ten verloren hat, verwandelte nach einer Spielzeit von 1:40 Stunden den dritten Matchball.

Serena Williams eröffnete das Match zwar mit einem Ass, war in der Folge allerdings nervös, und zwei Doppelfehler führten zum ersten Break für die Kanadierin, die unverkrampft spielte und gelöst wirkte. Im mit 23.771 Zuschauern ausverkauften Arthur Ashe Stadium machte Andreescu Williams immer wieder mit ihren Grundlinienschlägen zu schaffen.

Beim Spielstand 4:2 vergab die Kanadierin fünf Breakbälle, und Williams war zufrieden, doch in dem folgenden Spiel wehrte die Kanadierin einen Breakbälle von Williams ab, und in der Folge endete der erste Satz nach einem Doppelfehler von Williams nach 42 Minuten.

Williams verlor auch im zweiten Satz gleich ihr Aufschlagspiel, konnte dank eines Netzrollers zwar ausgleichen, doch ging es für sie ungünstig weiter, und nach einem weiteren verlorenen Aufschlagspiel lag Andreescu mit 5:1 in Führung. Williams wehrte dann einen Matchball ab, die Kanadierin flatterte mit den Nerven, und auf einmal stand es 5:5. Andreescu gewann den zweiten Satz aber dann doch.

Das Herrenfinale zwischen Rafael Nadal und Daniil Medwedew entwickelte sich zu einem Fünf-Satz-Krimi, der erst nach 4:50 Stunden entschieden war. Schließlich gewann Nadal mit 7:5, 6:3, 5:7, 4:6 und 6:4. Nach 2010, 2013 und 2017 war es sein vierter Sieg in Flushing Meadows. Mit 18 Grand-Slam-Titeln hat er nur noch einen Sieg Rückstand auf den Rekord des Schweizers Roger Federer.

Zunächst nahm Nadal dem 23-jährigen Russen erwartungsgemäß zwei Sätze ab. Doch zunächst hatte Medwedew die Nase vorn, er nahm Nadal im dritten Spiel den Aufschlag ab. Dieser ließ sich dadurch allerdings nicht nervös machen, holte das Re-Break und gewann nach 62 Minuten den ersten Satz. Im zweiten Satz ging Nadal mit 4:2 in Führung, und Medwedew musste auch diesen Satz als verloren geben.

Auch im dritten Satz sah es zunächst nach einem Durchmarsch für Nadal aus, doch dessen Break konterte der Russe direkt, brachte seinen eigenen Aufschlag durch und nahm dem Spanier dann noch ein Spiel ab. Der dritte Satz ging somit an den Russen. Auch der vierte Satz war umkämpft, Nadal schien zunächst die Oberhand zu haben, doch brachte das Break zum 6:4 für Medwedew den Satzausgleich.

Im fünften Satz ließ sich Nadal sehr viel Zeit für seine Aufschläge, mehr als den Zuschauern gefiel: Sie buhten ihn aus. Er gewann dann mit spektakulären Schlägen aber wieder die Unterstützung seiner Fans und nahm Medwedew zwei Aufschlagspiele ab. Ein Break brachte den jungen Russen zurück ins Spiel, doch Nadals dritter Matchball war erfolgreich.

Die beiden Spieler waren zuvor erst einmal zusammengetroffen. Beim Masters in Montreal hatte Nadal Medwedew in 71 Minuten mit 6:3 und 6:0 deutlich geschlagen.

Nadal verlängerte mit seinem Sieg die Serie der "Big Three", wie er, Federer und Novak Đoković bezeichnet werden. Bei den Herren hat seit den US-Open 2016 kein anderer Tennisspieler einen Grand-Slam-Titel gewinnen können. Seit Nadals erstem Sieg bei den French Open 2005 haben die drei Tennisspieler zusammen 51 von insgesamt 59 Grand-Slam-Titel gewonnen. Die Grand-Slam-Turniere sind die Turniere in Melbourne, Paris, Wimbledon und New York City.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]