Tennis: Simona Halep schlägt Serena Williams im Wimbledon-Finale

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 22:07, 14. Jul. 2019 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Simona Halep (2018)

London (Vereinigtes Königreich), 14.07.2019 – In nur 56 Minuten hat die Rumänin Simona Halep gestern im Finale die US-Amerikanerin Serena Williams deutlich mit 6:2 und 6:2 geschlagen und zum ersten Mal das Tennisturnier von Wimbledon gewonnen. Halep ist die erste Rumänin, die das prestigeträchtige Tennisturnier von Wimbledon gewonnen hat.

Halep ließ der US-Amerikanerin gar keine Möglichkeit, ins Spiel zu kommen. Sie nahm Williams das Aufschlagspiel ab, brachte ihr eigenes Aufschlagspiel zu null durch, und das dritte Spiel des erstens Satzes war wieder ein Break. Williams erstes gewonnenes Aufschlagspiel war das 4:1. Der erste Satz war nach 26 Minuten passé.

Die siebenfache Wimbledon-Gewinnerin Williams machte auch im zweiten Satz viele unerzwungene Fehler, 26 im gesamten Match, konnte den Spielverlauf dennoch zunächst ausgeglichen gestalten, doch nach Haleps Break zum 3:2 konnte Williams kein Spiel mehr gewinnen. In der Serie Halep gegen Williams steht es jetzt 2:9. Auch der erste Sieg der Rumänin gegen Williams war deutlich: 6:0 und 6:2 beim WTA-Finale 2014 in Singapur.

Williams war damit zum zweiten Mal in Folge im Wimbledon-Finale die Unterlegene. 2018 verlor sie gegen Angelique Kerber, die in diesem Jahr bereits in der zweiten Runde ausgeschieden war. Williams verpasste dadurch den Gewinn des 24. Grand-Slam-Titels ihrer Karriere. Dieser Rekord der Australierin Margaret Court besteht nun mindestens noch bis zu den U.S. Open. Für die Siebte der Weltrangliste, Simona Halep, ist es nach dem Gewinn der French Open 2018 der zweite Grand-Slam-Gewinn.

Das Herrenfinale am 14. Juli bestreiten Titelverteidiger Novak Đoković aus Serbien und Roger Federer aus der Schweiz.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]