Feierlichkeiten zum fünfzigsten Jahrestag der „Römischen Verträge“

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 23:41, 26. Mär. 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Berlin (Deutschland), 26.03.2007 – Die Europäische Union besteht in diesem Jahr 50 Jahre. Mit Unterzeichnung der „Berliner Erklärung“ am Sonntagnachmittag gingen die Feierlichkeiten in Berlin anlässlich des Jubiläums zu Ende. Dabei wurde an die Unterzeichnung der „Römischen Verträge“, der Geburtsstunde der Europäischen Gemeinschaft, erinnert.

Die Berliner Erklärung ist eine Absichtserklärung der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, in der man die Gemeinschaft „bis zu den Wahlen zum Europäischen Parlament 2009 auf eine gemeinsame Grundlage“ stellen will. Die politische Gestalt müsse zeitgemäß erneuert werden. Gewürdigt werden in dem Papier aber auch die „Errungenschaften für Frieden und Stabilität“.

Bei der Reform der EU-Organe ist es nach dem Scheitern der EU-Verfassung zu einer Krise gekommen. Die Erklärung beinhaltet nun ein Bekenntnis zur Reform, allerdings wird das Wort „Verfassung“ dort nicht erwähnt.

Themenverwandte Artikel

Quellen