Es kommt Bewegung in den Atomstreit mit dem Iran

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 08:36, 18. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Washington D.C. (Vereinigte Staaten), 18.06.2006 – Es kommt Bewegung in den Atomstreit mit dem Iran. Die fünf Vetomächte im UN-Sicherheitsrat und Deutschland haben sich am 1. Juni auf ein erstes Verhandlungspaket geeinigt. Darin sollte es um Anreize für den Iran gehen, damit das iranische Atomprogramm gestoppt wird. Die USA nannten die Vereinbarung sehr befriedigend. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier sagte, er hoffe, dass der Iran auf das Angebot eingehe. Auch der Iran begrüßte grundsätzlich das Angebot zum Dialog, lehnte aber einen Stopp der Urananreicherung ab. Die USA hingegen drohten an, den UN-Sicherheitsrat einzuschalten, wenn der Iran die Anreicherung von Uran nicht stoppe.

Nach Angaben von Steinmeier zeigen sich auch Russland und China bereit, sich den Verhandlungen von Deutschland, Frankreich und Großbritannien anzuschließen.

Quellen