Einheitsfeier in Mainz

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 00:34, 4. Okt. 2017 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Ort des Festgottesdienstes, der Hohe Dom zu Mainz

Mainz (Deutschland), 02.10.2017 – Die zentrale Feier anlässlich des Tages der Deutschen Einheit haben mit einem Bürgerfest in der Rheinland-Pfälzischen Landeshauptstadt Mainz begonnen. Seit Montag, dem 2. Oktober präsentierten sich die neuen und alten Bundesländer auf einer Festmaile in der Mainzer Innenstadt unter dem Motto "Zusammen sind wir Deutschland".

Die diesjährige Feier zum Tag der Deutschen Einheit wurde am Montagnachmittag von der Bundesratspräsidentin und rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer sowie von Michael Ebling, dem gastgebenden Oberbürgermeister von Mainz eröffnet. Im Rahmen der Feierlichkeiten, bei der bis zu einer halben Million Gäste erwartet wurden, stellen sich alle Bundesländer mit Ständen und Programmen sowie die Legislativorgane Bundestag und Bundesrat vor. Am Montagabend ist in der Christuskirche eine "Nacht der Freiheit" geplant, welche von Amnesty International sowie der Evangelischen Landeskirche veranstaltet wird. Sie soll auf die zunehmende Gefährdung von Freiheitsrechten in aller Welt aufmerksam machen. Am Dienstag, dem eigentlichen Feiertag, werden neben Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auch Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet. Sie werden morgens das Gutenberg-Museum und anschließend einen Festgottesdienst im Hohen Dom zu Mainz besuchen, bevor in der Rheingoldhalle ein Festakt stattfindet.

Für Besucher, die sich an zahlreichen Ständen über die Besonderheiten der einzelnen Bundesländer informieren können, bietet der Südwestrundfunk (SWR) am Schillerplatz ein Musikprogramm an. Erwartet werden neben der Ost-Rock-Gruppe Karat auch die Münchener Freiheit und Laith Al-Deen. Die Sicherheit der Feierlichkeiten wird von tausenden Einsatzkräften der Polizei garantiert. Sie Regeln den Bereich um Dom und Rheingoldralle während der offiziellen Feierlichkeiten ab. Dieser Bereich wird nur an bestimmten Stellen gegen Vorlage eines Personalausweises zu betreten sein. Zu diesem Zeitpunkt werden 4.100 Beamte im Dienst sein, im übrigen rund 3.100 Kräfte. Für Dienstag wurden mehrere Demonstrationen angemeldet.

Die Vorbereitungen für die Feierlichkeiten dauerten im Vorfeld mehrere Tage. Für den privaten Autoverkehr wurden Sperrungen eingerichtet. Der öffentliche Nahverkehr wird weiträumig umgeleitet. Über Mainz besteht teilweise ein Flugverbot. Besonders Anwohner mussten deshalb Behinderungen hinnehmen. Rund 680 im Sicherheitsbereich wohnende Menschen, werden sich ausweisen müssen, wenn sie in ihre Häuser wollen. Besuch muss vorher polizeilich registriert und überprüft werden. Plakate und Banner sollen nicht aus dem Fenster gehängt, Balkone nicht betreten und Fenster geschlossen werden. Auch ein Parkverbot wurde in diesem Bereich erlassen.


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Mainz: Vorbereitungen für die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit (23.09.2017)

Quellen[Bearbeiten]