ESA-Astronaut Matthias Maurer auf der ISS

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 00:20, 13. Nov. 2021 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Flug von ESA-Astronaut Matthias Maurer zur ISS

12.11.2021 – Der deutsche ESA-Astronaut Matthias Maurer ist zusammen mit drei NASA-Astronauten im Zuge des NASA-Commercial-Crew-Programms mit der CREW-3-Mission des US-amerikanischen privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX erfolgreich zur ISS geflogen.

Der am 18. März 1970 in St. Wendel im Saarland geborene, studierte Materialwissenschaftler bewarb sich 2008 bei der europäischen Weltraumorganisation (ESA) als Astronaut und war bei insgesamt 8500 Bewerbern neben neun weiteren Kandidaten im Auswahlverfahren erfolgreich.

Maurer begann 2010 als „Crew Support Engineer“ und „European Spacecraft Communicator“ bei der ESA zu arbeiten. Er wurde 2015 offiziell Teil des europäischen Astronautenkorps und absolvierte 2018 erfolgreich die Astronauten Grundausbildung.



Im Dezember 2020 wurde Matthias Maurer offiziell für seine erste Mission zur internationalen Raumstation mit dem Namen „Cosmic Kiss“ ausgewählt.

Als Teil der SpaceX-CREW-3-Mission startete er als zweiter ESA-Astronaut im Rahmen des NASA-Commercial-Crew-Programms in Begleitung der NASA-Astronauten Raja Chari, Thomas Marshburn und Kayla Barron um 2:03 UTC am 11.11. zur ISS.

Die Besatzung hob mit einer SpaceX-Crew-Dragon-Raumkapsel, die auf einer Falcon-9-Trägerrakete installiert ist vom Startkomplex 39A (LC-39A) im Kennedy Space Center Florida ab und dockte gut 20 Stunden später um 23:32 UTC an die ISS an.

Missionsdetails können unter www.spacex.com/launches/ abgerufen werden.


Quellen[Bearbeiten]